Stämme in Hessen

In Hessen trafen der Germanische und der Keltische Siedlungsraum direkt aufeinander. Daraus resultierten Handel, Fehde, Verbrüderung und kultureller Austausch. Daher ist es sehr schwer, die hier siedelnden Stämme den klassischen Definitionen von germanisch oder keltisch zu zuordnen. Hinzu kommt die römische Okkupation, Völkerwanderung und die Ermangelung von schriftlichen Zeugnissen. Aus diesen Gründen verzichtet die Wissenschaft auf einen Gliederung Hessens in Stammesregionen.

Dies soll der Versuch sein, die Volksgruppen der Eisenzeit darzustellen, von denen bekannt ist, dass sie in Hessen angesiedelt waren. Es sind hauptsächlich Großstämme mit Verzicht auf die Darstellung der Untergliederung in Regionale Kleinstämme. Den Hauptbezug stellt Tacitus “Germanica” dar.


Ein Kommentar to “Stämme in Hessen”

  1. Sascha Depireux sagt:

    Ich bin hesse durch und durch komme aus hofheim, und habe schon oft die alte ringwallanlage in lorsbach, die hügelgräber in langenhain und die wehranlage auf dem hofheimer kapellenberg besucht ich wäre dabei …